Anmelden

Anmelden

Mittwoch, 18 Juli 2018 18:39

Schaumausbildung

geschrieben von  J. Kriegbaum
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im Rahmen der Ausbildung Sonderbrände wurde auch das Thema Schaummitteleinsatz sowohl bei der Ausbildung der Führungskräfte als auch bei der praktischen Ausbildung behandelt.

Für die praktische Vorführung im Rahmen der Ausbildung aller Führungskräfte der Lohrer Feuerwehren wurde der Schaumtrainer der Kreisbrandinspektion des Landkreises Main-Spessart eingesetzt. Die beiden Kreisbrandmeister Edgar Karl (Neuhütten) und Stefan Strohmenger

(Karlstadt) erläuterten die Sachverhalte sowohl theoretisch als auch praktisch am Miniaturmodell des Schaumtrainers. So hatten alle Führungskräfte die Möglichkeit, die Theorie auch gleich in der Praxis zu testen.

Eine größere Praxisausbildung der Feuerwehr Lohr rundete die Ausbildungsreihe zumThema Schaum ab. Auf einer befestigten Fläche in der Lohrer Kläranlage konnten die verschiedenen Schaumrohre und Zumischsysteme demonstriert und in der Praxis gezeigt werden. Aus Umweltgesichtspunkten wurden diese Übungen in den letzten Jahren kaum in der Praxis durchgeführt und auch im Einsatzfall wird der Einsatz von Schaummitteln strengen Kriterien unterzogen und erst nach Freigabe durch den Einsatzleiter nach Abwägung der unterschiedlichen Kriterien angeordnet.

Neben der Hochdrucklöschanlage des Vorausrüstwagens, der Zumischanlage des HLF 20 wurde als Übungsschaum noch Schwer- und Mittelschaum erzeugt.

Den Abschluß bildete der Einsatz eines Be- und Entlüftungsgeräts, mit dem Leichtschaum erzeugt werden kann, der insbesondere zum Fluten von geschlossenen Räumlichkeiten wie Keller oder Tiefgaragen eingesetzt werden kann.

Die Feuerwehr Lohr bedankt sich bei der Kreisbrandinspektion sowie den Mitarbeitern der Kläranlage der Stadtwerke Lohr bei der Unterstützung dieser Ausbildungsreihe.

Gelesen 95 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten