Anmelden

Anmelden

Sonntag, 15 Juni 2014 02:00

Drehleitertraining

geschrieben von 
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Am Samstagvormittag fand das erste Drehleitertraining der Feuerwehr Lohr statt. Zukünftig wird halbjährig ein Drehleitertraining für die Maschinisten angeboten. An diesen Terminen werden Theorieeinheiten abgehalten, schwer befahrbare Passagen im Lohrer Stadtgebiet angefahren und baulich bedingt schwer erreichbare Objekte angeleitert.

Die Theorieeinheiten umfassen Neuerungen der Vorgehensweisen und die jährliche Unterweisung UVV. Ebenso werden aktuelle Unfälle besprochen, um das Risiko gleicher Fehler, ob menschlich oder technisch bedingt, vermindern zu können.

Diesen Samstag war die Feuerwehr Lohr am Altenheim zu einer Praxiseinheit angemeldet. Dort wurde eine Feuerwehrzufahrt aufgrund der baulichen Enge angefahren und getestet. Anschließend sind der MTW und die Drehleiter gemeinsam über die Färbergasse in die Stadtmühlgasse gefahren, um die Parksituation an einem Samstagmorgen zu begutachten. Leider war zu beobachten dass mehrere Fahrzeuge außerhalb der markierten Parkflächen standen und ein Durchkommen mit den Großfahrzeugen fast unmöglich machten. Eine solche Situation im Einsatzfalle verzögert das Eintreffen der Hilfskräfte teils erheblich und geht zu Kosten derer, die auf Hilfe angewiesen sind.

Anschließend wurde ausprobiert, wie man die Drehleiter am besten durch die Steinmühlgasse manövrieren kann um den Steinmühlplatz zu erreichen. Hier war erhebliches fahrerisches Geschick gefragt, welches sich die Lohrer Maschinisten durch solche Anfahrübungen aneignen. 

 

Das Training wurde organisiert und durchgeführt von Sebastian Mademann. 

Teilgenommen haben Joachim Aull, Michael Hübner, Jürgen Kriegbaum, Harald Hein, Thomas Kreser, Bernhard Hruschka und Achim Kraus.  

 

Gelesen 2683 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 26 Juni 2014 20:31
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten