Anmelden

Anmelden

Am 06.04.2014 um 24:00 Uhr endete die 18 jährige Amtszeit von unserem 1. Kommandanten Joachim Mantel. Während der Aktivenversamlung am Montagabend, 07.04.2014 fand die offizielle Amtsübergabe von Joachim Mantel an seinen Nachfolger, den bisherigen 2. Kommandanten, Clemens Kracht statt.
Die meisten Einsätze sind für Feuerwehrleute fast schon Routine. Aber es gibt Einsätze, die vergessen manche Feuerwehrfrauen und - männer ihr ganzes Leben lang nicht, manchmal müssen sie mit schrecklichen Anblicken fertig werden. Wenn die Bilder besonders grausam oder die Umstände besonders traumatisch sind, haben Einsatzkräfte auch nach solchen belastenden Einsätzen mit den Bildern und Erinnerungen zu kämpfen.
Im Jahr 2015 kann die Feuerwehr Lohr, als eine der ersten Feuerwehren im Landkreis Main Spessart, das 150-jährige Jubiläum feiern. Die Planungen für das Jubiläumsjahr laufen bereits auf Hochtouren. Veranstaltungen wie Kommersabend, Fachtagungen, Ausstellungen und Einsatzübungen, auch in historischer Variante, sind vorgesehen. Ein Highlight wird sicherlich das Festwochenende 10.07. – 12.07.2015.
Am Mittwoch, den 15. Oktober 2013 fand im Konferenzraum der Feuerwache eine kleine Feierstunde der Gesamtfeuerwehr Lohr statt. Anlass dazu war ausreichend gegeben. Abschluss der Grundausbildung und damit Ernennung zur Feuerwehrfrau, bzw. zum Feuerwehrmann:Jonas Heilmann, Manuel Hofstötter, Tim Hammerl, Jan Glock, Jennifer Lenz und Lukas Dittrich. Patrick Hart von der Feuerwehr Lohr-Sackenbach legte die Prüfung zur Grundausbildung erfolgreich ab, ist jedoch noch nicht volljährig und wurde daher noch nicht zum Feuerwehrmann ernannt.
Großübung am Montag, 14.10.2013 um 19:00 Uhr Alte Schule Rodenbach (Hotel) Annahme: Brand im Erdgeschoss des Hotels, Gäste sind im Obergeschoss eingeschlossen Im Rahmen der jährlichen stattfindenden Großübungen der Lohrer Gesamtfeuerwehr wurde diesmal die alte Schule in Rodenbach als Übungsobjekt heran gezogen. Nach der Übung versorgte die Logistikgruppe der Feuerwehr Lohr die Einsatzkräfte mit Getränken und einem Imbiss. Mit der Nebelmaschine wurde das gesamte Oberschoß vernebelt. An den Fenstern im Obergeschoß standen mehrere Personen und riefen um Hilfe. Neben einem Innenangriff galt es daher zunächst die Personen über die Drehleiter und Steckleitern zu retten.
In der Zeit vom 21. mit 28. Juli 2013 waren die Feuerwehrleute Grzegorz Duda, Rafał Radecki, Maciej Nóżka, Marcin Staniszewski, Paweł Śledzianowski und Marcin Miękus wieder Gast der Stadt Lohr, bzw. der Feuerwehr Lohr. Übernachtet wurde auf Feldbetten in der Feuerwache. Clemens Kracht, Michael Hübner und Joachim Mantel hatten wieder ein Wochenprogramm zusammen gestellt, das neben Ausbildung, Freizeitaktivitäten auch viele gemeinsame kameradschaftliche Aktivitäten bot.
Am Samstag, 08.06. und Sonntag 09.06. drehte sich im Lohrer Feuerwehrhaus alles um das Thema „Erste Hilfe“. Für die Feuerwehren von Lohr wurde ein Ausbildungswochenende organisiert um die Kenntnisse der „Ersten Hilfe“ zu erlangen oder wieder aufzufrischen.
Die Feuerwehr Lohr a. Main unterstützt den Tag der offenen Tür am Krankenhaus am Sonntag, den 16.06.2013. Vorführungen zum Retten von eingeklemmten Personen bei Verkehrsunfällen finden um 11 und 14 Uhr statt. Die Besatzungen von Hilfeleistungslöschfahrzeug und Einsatzleitwagen geben Auskunft zu allen Feuerwehrthemen. Hier finden Sie einen Flyer zum Tag der offenen Tür am Krankenhaus
Gelungene Zusammenarbeit von Kolpingsfamilie, Technischem Hilfswerk und der Lohrer Feuerwehr Das Aloysianum ist bestrebt noch brauchbare Gegenstände an bedürftige Stellen abzugeben. In Rumänien wird ein Kinderheim von den Mallersdorfern Schwestern geführt, dort herrscht Bedarf an nahezu allem.
Zum wiederholten Mal wurde eine lehrgangsartige Grundausbildung gemäß Feuerwehrdienstvorschrift angeboten. Wenn diese Form der Ausbildung auch einen straffen Zeitplan erfordert, macht sie wohl mehr Sinn als dies vereinzelt abzuwickeln. Auch Mitglieder der Stadtteilfeuerwehren nahmen wieder daran teil. Nach knapp einem Jahr Ausbildung mit mehr als 60 Stunden je Teilnehmer konnten Anfang November die praktische und schriftliche Prüfung abgenommen werden. Alle Teilnehmer erhielten im Rahmen einer kleinen Feier am Dienstag, den 13. November 2012 im Konferenzraum der Feuerwache ihre Zeugnisse. Die bereits volljährigen Teilnehmer erhielten die vom Kommandanten Joachim Mantel und Bürgermeister Ernst Prüße unterschriebene Ernennungsurkunde zum Feuerwehrmann.
Seite 5 von 5