Anmelden

Anmelden

Sonntag, 03 Mai 2020 22:02

Der 04.Mai – das Fest des Hl. Florian – Schutzpatron unserer Feuerwehr! Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Der 04.Mai – das Fest des Hl. Florian – Schutzpatron unserer Feuerwehr! ----Doch wer war eigentlich dieser Hl. Florian? 

Florianus wurde im 3. Jhd. n. Chr. in einem Dorf bei Wien geboren, zu dieser Zeit Teil des römischen Imperiums. Im Laufe seines Lebens machte er in der römischen Verwaltung Karriere und wurde Vorstand des Statthalters. Florianus bekannte sich schon damals zum Christentum, welches im römischen Reich noch offiziell verboten war. 
Der wichtigste Teil seiner Heiligengeschichte spielte sich ab, als er bereits vom Staatsdienst pensioniert war. Florianus erfuhr, dass in der Stadt Lauriancum (dem heutigen Lorch) 40 Christen gefangen und gefoltert wurden. Bei dem Versuch, seine Glaubensbrüder zu retten, geriet er selbst ins Visier der römischen Strafbehörden. Der Heilige Florian (von Lorch) sollte dem Christentum abschwören. Als er sich weigerte, band man ihm einen Mühlenstein um den Hals und warf ihn in den Fluss „Enns“, wo er ertrank. Dies geschah am 04. Mai 304 – der daraufhin zum Gedenktag von Sankt Florian wurde. 


Auch gilt der 04. Mai als „Internationaler Tag der Feuerwehrleute“ – dies geht auf einen tragischen Einsatz am 02. Dezember 1998 in Australien zurück. 
Dort starben bei einem Wald- und Flächenbrand fünf Feuerwehrleute. Die Kräfte der Geelong West Fire Brigade verbrannten in ihrem Einsatzfahrzeug. Sehr schnell nach dem Unglück kam der australische Feuerwehrmann JJ Edmondson auf die Idee, den Tag des Heiligen Florian zum Tag der Feuerwehrleute umzuwidmen. Und so kam es dann auch. 
Im Prinzip schon seit 1999 wird der Internationale Tag der Feuerwehrleute (International Firefighters Day, IFFD) begangen. Die Intention dahinter: Ehrung und Anerkennung der Verstorbenen beziehungsweise der weltweit operierenden Feuerwehrleute.


Die Lohrer Feuerwehrleute begehen diesen Tag seit vielen Jahren gemeinsam in einer Feierstunde in einem der Stadtteile. In diesem Jahr muss er aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen – Gedenken möchten wir trotzdem allen Feuerwehrleuten, die im Einsatz verletzt oder ihr Leben verloren. Wir möchten unserem Schutzpatron danken, dass er uns bisher aus allen Einsätzen heil zurück gebracht hat.
Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr!

Gelesen 194 mal Letzte Änderung am Dienstag, 05 Mai 2020 21:51
Mehr in dieser Kategorie: « Nikolaus-Wanderung
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten