Anmelden

Anmelden

Wenn du deine Freizeit sinnvoll gestalten möchtest und dabei auch noch eine Menge Spaß haben willst, bist Du bei uns genau richtig!

In der Jugendfeuerwehr sind alle zwischen 13 und 18 Jahren jederzeit willkommen! In den Übungen lernt ihr beispielsweise, richtige Knoten anzulegen, Wasserversorgung aufzubauen, Stromerzeuger und andere technische Geräte in Betrieb zu nehmen oder richtig zu Funken. Neben den Übungen treffen wir uns auch mal zum Pizza-Essen, gehen gemeinsam ins Schwimmbad oder machen andere Ausflüge.

Bei uns lernt ihr viele neue Freunde kennen und könnt dabei noch richtig was lernen! Schau doch einfach mal vorbei: Wir treffen uns jeden Mittwoch (außer in den Ferien) um 18.30 Uhr in der Feuerwache Lohr.

Oder schreibt eine Mail an jugend@feuerwehr-lohr.de

Achim Kraus

Achim Kraus

Hurra, die Schule brennt...

 

...zum Glück nicht. Dennoch trafen sich am vergangenen Samstag Nachmittag die Jugendfeuerwehren von Halsbach, Steinbach, Pflochsbach, Ruppertshütten, Sackenbach, Wombach, Rodenbach und Lohr zu einer gemeinschaftlichen Übung. Die Übungsannahme lautete: "Forstschule Lohr und ein Nebengebäude im Vollbrand, Personen werden noch vermisst".

Am Freitag, 30.05. besuchten 18 Kinder und 3 Erzieherinnen des Lohrer Seeweg Kindergarten die Feuerwehr in der Wombacherstraße.

 

Im Schulungsraum der Feuerwehr „lernten“ die Kinder die Gefahren des Feuers, erfuhren wie man sich im Notfall richtig verhält und konnten eine Rauchausbreitung  in einem Brandhaus im Playmobilformat verfolgen.

Auch lernten sie die Aufgaben der Feuerwehr kennen und konnten einem Feuerwehrmann in Schutzausrüstung und Atemschutzgerät mal gegenüberstehen.  So erkannten sie, dass man z.B. vor dem Zischen des Atemschutzgerätes nicht erschrecken muss.

Nach einer Stärkung in der Floriansstube wurde ein Probealarm mit der Brandmeldeanlage im Feuerwehrhaus simuliert. Zügig und geordnet ging´s auf dem Fluchtweg raus in den Feuerwehrhof. Dort konnten die Kinder Fahrzeuge und Ausrüstung anschauen. Außerdem übten sie schon mal am Strahlrohr sowie bei einer Fahrt in luftiger Höhe mit der Drehleiter.

Dass es allen Spaß gemacht hat, zeigt das Gruppenfoto vor der Drehleiter mit den beiden „Feuerwehrausbildern“  Ralf Mäck und Rainer Kriegbaum.

Donnerstag, 29 Mai 2014 02:00

Mit zehn Jahren genau im richtigen Alter

Freiwillige Feuerwehr Lohr zeigt Schülerinnen und Schülern Einstiegsmöglichkeit auf

Am vergangenen Freitag besuchten fünf Wehrmänner der freiwilligen Feuerwehr Lohr die vierten Klassen der Grundschulen Lohr und Sendelbach. Die Feuerwehrleute kamen in kompletter Atemschutzausrüstung in die Klassenzimmer zu den Schülern. Vielen war dieser Anblick erst einmal befremdlich, da die Montur keinen Blick auf die darunter versteckte Person zulässt. Ziel des Besuchs war es jedoch die Mädchen und Jungen für die Feuerwehr zu begeistern, daher legten die Männer einen Teil ihrer Verkleidung ab und zeigten damit ihr deutlich netteres Gesicht.  

Der Jugendwart erläuterte den Schülerinnen und Schülern, dass jede Jugendfeuerwehr Kinder ab 12 Jahren aufnimmt. Teilweise starten die Feuerwehren ihre Jugendarbeit schon für jüngere Kinder. Diese Gruppierungen nennen sich Kinderfeuerwehren und sind von Ort zu Ort und damit von Feuerwehr zu Feuerwehr etwas anders organisiert. Für Interessentinnen und Interessenten lohnt es sich auf jeden Fall, bei der örtlichen Feuerwehr einmal nachzufragen. 

Anschließend gingen die Klassen mit auf den Pausenhof, wo sie das mitgebrachte HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) und den RW (Rüstwagen) bestaunen konnten. Die Schülerinnen und Schüler erkannten, dass mit diesem Fahrzeug unterschiedliche Einsatzarten wie Verkehrsunfälle und das Löschen von Bränden bewältigt werden können.

Zu guter Letzt durften freiwillige Schüler selbst Hand an die mitgebrachten Strahlrohre legen, und damit Wasser auf das Modell eines Wohnhauses spritzen.

In der Freiwilligen Feuerwehr Lohr werden Kinder ab 10 Jahren aus den Stadtteilen Lohr, Lohr-Lindig und Sendelbach aufgenommen. Somit stellen die Viertklässler der beiden Schulen genau die Zielgruppe dar. 

In der Lohrer Kinderfeuerwehr werden die Heranwachsenden spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt und haben erste Berührpunkte mit den Fahrzeugen und Gerätschaften, bevor sie mit dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr nach und nach auf den Einsatzdienst als aktive Feuerwehrfrau oder aktiver Feuerwehrmann vorbereitet werden. 

Eine starke Jugendarbeit ist in Gegenden wie Lohr besonders wichtig, da nahezu alle Feuerwehraufgaben von freiwilligen Kräften übernommen werden müssen. Die nächsten hauptamtlichen Feuerwehrleute sind sehr weit weg und es gibt sie erst in den größeren Städten wie Würzburg oder Aschaffenburg. Ohne regen Nachwuchs aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren ist eine gute und freiwillige Feuerwehrarbeit in Zukunft gefährdet. Daher hofft die Feuerwehr auf einen regen Zuspruch. 

Damit die Schüler noch mehr über die Möglichkeiten und Aufgaben der Feuerwehr erfahren können, luden die Wehrleute sie zum einem speziellen Tag der offenen Tür für Kinder in das Feuerwehrgerätehaus Lohr ein, der diesen Freitag, den 30. Mai, von 16 bis 20 Uhr, in der Wombacher Straße 9 (gegenüber des städtischen Bauhofs) stattfindet. Hier kann neben dem Gebäude und den weiteren Fahrzeugen auch die Kinder- und Jugendfeuerwehr in Aktion erlebt werden.

Samstag, 08 Februar 2014 16:34

Christbaumabholaktion 2014

 

Am 11.01.2014 führte die Jugendfeuerwehr wie jedes Jahr die Christbaumabholaktion durch. Wir holten von den Lohrern die Bäume, die sich zuvor telefonisch oder über das Internet angemeldet hatten.

Mit den Spenden aus dieser Aktion finanziert die Jugendfeuerwehr im wesentlichen die Freizeitveranstaltungen und Ausflüge, die übers Jahr verteilt statt finden. Diese Aktionen bilden das notwendige Gegengewicht zu den Übungen und Unterrichten, mit denen die Grundlagen des Feuerwehrdienstes erlernt werden.

Wir danken all unseren Unterstützern und "Kunden" in diesem Jahr und sind uns sicher, dass nach dem nächsten Weihnachtsfest die Christbäume auch wieder entsorgt werden müssen. Die Jugendfeuerwehr wird zur Stelle sein!