Schwan in Angelschnur

11.06.2021 - 20:13 Uhr | Technische Hilfeleistung

Einsatzbeschreibung

Campingplatzbesucher hatten einen Schwan gesichtet, welcher sich mit Hals und Flügel in einer Angelschnur verfangen hatte und auch kleinteiliges Treibgut hinter sich her zog.

Mit dem Boot wurde versucht, den Schwan gezielt an Land zu treiben, um ihn dort mittels Kescher einfangen zu können. Die Angelschnur wurde mit einem Messer aufgeschnitten und vorsichtig aus dem Gefieder gezogen.

Unter Fauchen und Drohgesten konnte der Schwan wieder in die Freiheit zu seiner Familie entlassen werden.

Einsatzort

Sendelbach, gegenüber Campingplatz

Fahrzeuge der Feuerwehr Lohr